search instagram arrow-down
Christian Kaiser

Neu: Christian Kaiser bei Flussreporter

Christian Kaiser bei
Christian Kaiser bei
Christian Kaiser bei Quo vadis Elbe?

Archive

Kategorien

Meta

Wissenwertes und Fotos von Knicks

Blick in die Ausstellung „KNICKS – artenreich, bunt in die Zukunft“ Vernissage am 13.10. 2019, Christian Kaiser ist Forscher, Fotograf und Autor. Er präsentiert seine Fotos im BrookHUS Hamburg bis 1. Dezember.

Die Motive können käuflich erworben werden. Wunschmotive können auf Wunsch hergestellt werden. Fotos pur, oder aufgezogen auf Alubond, oder im Echtholz Rahmen sind beim Fotografen zu bestellen. Kontakt E- Mail christian.kaiser@hamburg.de Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten hier klicken.

https://hamburg.nabu.de/natur-und-landschaft/infohaus-duvenstedter-brook/20367.html

Besucher-innen im BrookHUS Hamburg
Besucher betrachten ein Foto vom Knick aus der Vogelperspektive
Ausstellungsbesucher an den Fotos vor Stellwänden im Dialog

Wo? Das BrookHUS findet man am Duvenstedter Triftweg 140, 22397 Hamburg mit HVV mit der U-Bahn bis Ohlstedt von mit Bus 276 bis Triftweg, von dort zu Fuss 15 Minuten

Knick am Brookhus

Alter Knick am Duvenstedter Brook im Oktober

BrookHUS am Eingang zum Duvenstedter Brook, ca. 30 Minuten Minuten Fussweg von U-Bahn Ohlstedt.Geführter Spaziergang am Knick 20.10. 14:30 Treffpunkt im Foyer BrookHUS.https://hamburg.nabu.de/natur-und-landschaft/infohaus-duvenstedter-brook/20367.html

One comment on “Blick in die Ausstellung „KNICKS – artenreich, bunt in die Zukunft“ Vernissage am 13.10. 2019, Christian Kaiser ist Forscher, Fotograf und Autor. Er präsentiert seine Fotos im BrookHUS Hamburg bis 1. Dezember.

  1. „Knicks – artenreich, bunt in die Zukunft„

    Knicks heißen hier in Norddeutschland die historischer. Wallhecken Ein Netz von ca 45 000 KM Länge stammt aus der Zeit der Dänischen Herrschaft über Schleswig-Holstein.
    Die Knicks waren zuerst lebende Zäune, die Felder sollten vor dem Vieh geschützt werden, oder andersherum das Vieh (ab) gekehrt werden.

    Heutige Probleme in unserer Umwelt regionale wie globale Krisen wie Bienensterben, Erosion, Klimastress, Artenschutz usw. können nicht einfach ohne eine Neuausrichtung von Landwirtschaft und Verkehr gestoppt werden. Knicks Können keine Wunder bewirken, aber dennoch eine enorm positive Wirkung auf unsere Umwelt entfalten.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: